Zukunftsfeld Ressourcen

Das Rheinische Revier ist seit jeher ein Raum, in dem Rohstoffgewinnung und Stoffumwandlung eine große Rolle spielen. Innerhalb des Zukunftsfelds Ressourcen werden neue Strategien für den nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen erprobt. Es sollen neue Wertschöpfungsketten etabliert und möglichst geschlossene Stoffkreisläufe fortentwickelt werden. Im Fokus stehen hier nicht nur die Energieressourcen der Region, wie Braunkohle oder Biomasse. Auch im Bausektor oder in der chemischen Industrie gibt es viele Ressourcen und Potentiale die anderweitig und effizienter genutzt werden können.

Ein regionales Ressourcensystem aufbauen

Bereits heute existieren im Rheinischen Revier viele Ansätze und Konzepte für den Aufbau eines regionalen Ressourcensystems:

  • Bei der „nachhaltigen Carbon-Wertschöpfung“ soll eine regionale Zukunftsstrategie im Umgang mit Braunkohle und CO2 entwickelt werden. Durch das Aufzeigen von alternativen Nutzungsmöglichkeiten wie der Synthetisierung für die Chemiewirtschaft, der Nutzung als Bodenverbesserer und durch Vernetzung und Kooperation soll diese Wertschöpfung weiter ausgebaut werden.
  • Eng verknüpft mit der „nachhaltigen Carbon-Wertschöpfung“ ist die Erzeugung von handelsfähigen Düngemittel aus der Region. Sowohl die Bodenverbesserung durch Huminstoffe als auch die Düngerherstellung aus Braunkohle und biologisch-organischen Abfallstoffen sind Ansätze zur Entwicklung eines nachhaltigen Ressourcensystems.
  • Neben dem Aufbau von Kompetenzzentren im Bereich der Bioökonomie steht bei der regionalen Kreislaufwirtschaft die Etablierung neuer Stoffkreisläufe im Bausektor im Vordergrund.
  • Mehr zu unserem Projekt „Kreislaufwirtschaft Bauen“ finden sie hier.

Unser Beitrag

Wir bündeln Aktivitäten in strategischen Schwerpunkten durch:

  • Austausch und Wissenstransfer: Arbeitskreis „Nachhaltige Carbon-Wertschöpfung“ und Bildung von Projektkonsortien
  • Beteiligung und Ideenfindung: Demonstration und Entwicklung von Aktivitäten und Beispielprojekten in Ausstellungen und Expertenworkshops
  • Projekte finden und unterstützen oder selbst durchführen
  • Recherchen zu Fördermittelkulissen oder Koordination von Antragsverfahren

Wir geben Ihnen gerne weitere Auskünfte und unterstützen Sie im Bereich der für Sie interessanten Aktivitäten. Melden Sie sich einfach bei uns.

noch kein Bild vorhanden

Ihr Ansprechpartner:
Nicole Monath

Telefon: +49 2461 690-186
nicole.monath@rheinisches-revier.de

Sie möchten mehr über unsere Projekte erfahren? In unserer aktuellen Projektbroschüre finden Sie nähere Informationen zu den Projekten.