teaser-bild

11.04.2018

Ministerpräsident Armin Laschet beim Spatenstich: Neues Industriegebiet in Eschweiler mit 500 Arbeitsplätzen

Ministerpräsident Armin Laschet: "Eine wichtige Investition in die Zukunft des Rheinischen Reviers. Dieses Projekt zeigt, wie Strukturwandel gelingen kann, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen." - Interkommunales Gewerbegebiet wird Knotenpunkt für Waren aus aller Welt - 31 Hektar Industriegebiet, 93.000 Quadratmeter Logistikhalle, 10.000 Quadratmeter Produktionshalle und über 500 Arbeitsplätze: Das bietet das neue interkommunale Industriegebiet "Am Grachtweg" in Eschweiler.

weiterlesen

teaser-bild

10.04.2018

NRW-Wirtschafts- und Digitalminister zu Besuch im Forum Heppendorf

Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart besuchte am 6. April im Rahmen seiner Frühjahrsreise gemeinsam mit dem Elsdorfer Bürgermeister Andreas Heller den Digital.Energy.Campus im Forum Heppendorf (Elsdorf, Rhein-Erft-Kreis). Dort wurde an "best-case"-Projekten gezeigt, wie Unternehmen aus der Energiewirtschaft und Netzbetreiber im Rheinischen Revier die Chancen der Digitalisierung für eine weiterhin gesicherte dezentralere Energieversorgung nutzen.

weiterlesen

teaser-bild

23.03.2018

RWE Power und IRR initiieren "Zukunftsforum Paffendorf": Besser gemeinsam als jeder für sich!

Unter dem Motto "Wir für das Rheinische Revier" trafen sich am 22. März 150 Fachleute auf Schloss Paffendorf zum "Zukunftsforum Paffendorf". Das Zukunftsforum will regionale Planungen unterstützen und neuen Ideen Raum geben.

weiterlesen

teaser-bild

14.03.2018

Aus Bauabfällen der Region wieder hochwertige Produkte machen: IRR GmbH veröffentlicht Potenzialstudie

Im Einzugsgebiet der Städte Köln, Düsseldorf und Mönchengladbach liegen besonders günstige Voraussetzungen für einen Modellstandort vor, an dem Bauschutt wieder hochwertig zu neuen Produkten aufbereitet werden kann. Dadurch können zum Beispiel Recyclingbeton, spezielle Mauersteine oder auch Vegetationssubstrate neu an den Markt in Nordrhein-Westfalen gebracht werden. Selbst aus übrigbleibenden Feinpartikeln könnte man wieder Bauprodukte herstellen. Zu diesen Ergebnissen kam das Gutachten der IRR GmbH, die sich innovativen Entwicklungsmöglichkeiten im Rheinischen Revier widmet. Die Konzeptionen sollen nun schrittweise umgesetzt werden.

weiterlesen

teaser-bild

19.02.2018

EU-Plattform für Kohleregionen im Wandel

Keine Region wird zurückgelassen! Nach dem Startschuss für die "EU Coal Regions in Transition Platform" im Dezember 2017, beginnen am 26. und 27. Februar die Arbeitsgruppen in Brüssel.

weiterlesen

teaser-bild

15.12.2017

Land NRW fördert Start-up-Netzwerk für "kritische Infrastrukturen" im Rheinischen Revier

Das in Elsdorf-Heppendorf entstehende digitale Netzwerk ARCANUS erhält für zwei Jahre Landesförderung. Am 12. Dezember übergab NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart den Bescheid an die Unternehmer Dr. Stefan Röder, Markus Vetten und Sarah-Kristin Meckel.

weiterlesen

teaser-bild

14.12.2017

Rheinisches Revier erhält Millionen-Fördergeld für Grünprojekte

Land spricht Förderempfehlungen für Projekte aus. Grundlage war Regionalkonzept der IRR GmbH: Das Rheinische Revier erhält rund vier Millionen Euro Fördergeld vom Landesprogramm "Grüne Infrastruktur NRW". Möglich wurde der Zuschlag durch ein von der IRR GmbH erarbeitetes regionales Konzept. Mit dem Geld können grüne Projekte im Rhein-Kreis Neuss und dem Rhein-Erft-Kreis realisiert werden. Insbesondere Rommerskirchen, die Kolpingstadt Kerpen und der Naturpark Rheinland profitieren von der Förderung.

weiterlesen

teaser-bild

12.12.2017

Revierkonferenz: Fördergeld vom Bund für das Rheinische Revier und neuer Geschäftsführer ab 2018

Das Bundeswirtschaftsministerium kündigte auf der Revierkonferenz am 8. Dezember an, dass regionale Projekte im Rheinischen Revier mit rund einer Million Euro gefördert werden. Eine erste Projektauswahl findet ab Anfang 2018 statt. Ralph Sterck wurde auf der Konferenz als neuer Geschäftsführer vorgestellt. Der 52-jährige tritt seine Stelle im Januar 2018 an.

weiterlesen

teaser-bild

01.12.2017

Grünes Licht für vier neue Leader-Projekte

Der erweiterte Vorstand der Lokalen Aktionsgruppe in der Leader-Region Rheinisches Revier an Inde und Rur hat weitere vier Projekte beschlossen, die nun mit Geldern aus dem EU-Förderprogramm unterstützt werden sollen.

weiterlesen

teaser-bild

27.11.2017

Staatssekretär des NRW-Wirtschaftsministeriums neuer Aufsichtsratsvorsitzender der IRR GmbH

Christoph Dammermann, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, hat den Vorsitz im Aufsichtsrat der IRR GmbH übernommen. Der Staatssekretär brachte in seinem Eröffnungsstatement die Bereitschaft des Landes zur Unterstützung der IRR mit und versicherte: "Das Land ist bereit, die Herausforderung des Strukturwandels im Schulterschluss mit der Region zu gestalten."

weiterlesen